<strong>Warum Leute In-Game-Assets kaufen</strong>

Warum Leute In-Game-Assets kaufen

Die richtigen Assets in einem Spiel zu bekommen, im Gegensatz zu den schöneren Assets, ist etwas, das die Spieler irgendwann in einigen Spielen durchkreuzt. MMORPGs können für neue Spieler entmutigend sein, da sie lange brauchen, um das Spiel zu lernen und auch die richtigen Werkzeuge zu bekommen, die für das Wachstum im Spiel notwendig sind. Das ist natürlich das Design solcher Spiele, bei denen der Weg zur Perfektion lang und voller Erfahrungen ist. 

Es gibt in der Tat viele Spieler, die sich mit diesem System wohlfühlen und bereit sind, die nötigen Stunden zu investieren, um die erforderlichen Fertigkeitspunkte und die beste Ausrüstung zu erhalten, die ihnen helfen, einen Spitzenstatus im Spiel zu erreichen. Auf der anderen Seite führt die manchmal schwierige Natur von MMORPGs dazu, dass viele nicht so erfahrene und auch nicht sehr geduldige Spieler das Spiel aufgeben, bevor sie seine Einzigartigkeit und sein Angebot entdeckt haben. 
In dieser Gruppe gibt es jedoch auch Spieler, die, anstatt vor den Anforderungen des Spiels zu kapitulieren, ihre Entwicklung durch den Kauf von Fertigkeiten, Werkzeugen und Zubehör beschleunigen, um sich direkt in das Spiel stürzen zu können. Einige Spieler, die sich dem Spiel und bestimmten Zielen verschrieben haben, die sie erreichen wollen, ohne erst einen Charakter zu entwickeln, und andere, die vielleicht auf der Suche nach seltenen Gegenständen sind, ziehen es vor, voll aktive Accounts wie einen OG Fortnite Konto zu kaufen.

Elemente des Spieldesigns

Eines der vielleicht wichtigsten Dinge, die zum Wert eines MMORPGs beitragen, ist die Art der Belohnungen, die es für seine Spieler bereithält. Viele Menschen mögen MMORPGs schon deshalb, weil sie viele Eigenschaften des echten Lebens haben, wie z.B. Freundschaften zu schließen und die Möglichkeit, Aufgaben zu erfüllen. 

Das ist natürlich nur ein Bruchteil der Belohnungen, die man in Spielen erhält. Skins, Abzeichen, Titel und andere Dinge spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, dass Menschen sich für den Kauf von Spielinhalten entscheiden. 

 Es gibt auch viele Spieler, die sich dem Spiel verschrieben haben und viel Zeit damit verbringen, Waren und Spielwährung zu erwerben. Irgendwann haben sie das Bedürfnis, für all die harte Arbeit, die sie in das Spiel gesteckt haben, eine Belohnung im echten Leben zu bekommen und entscheiden sich vielleicht, ihre Vermögenswerte an jemanden zu verkaufen, der sie braucht.

Es gibt jedoch viele in den Spielgemeinschaften, die sich ungerecht behandelt fühlen, weil sie leichten Zugang zu wertvollen Spielwerten haben, die normalerweise nur durch viel Zeit im Spiel erworben werden können. Man ist der Meinung, dass diejenigen, die über Geld aus der realen Welt verfügen, in der Lage sind, die Kontrolle über die Spielwelten zu erlangen und sich somit einen verdienten Vorteil verschaffen. 
Dies ist jedoch eine Meinung, die davon ausgeht, dass Gaming so konzipiert sind, dass es fair sind. Die Anhäufung von Reichtum innerhalb eines Spiels hängt von vielen Faktoren ab, die es bereits unmöglich machen, dass Geld aus der realen Welt den Spielverlauf vollständig beeinflusst, denken Sie an 'Ready Player One'.

Fazit

Die Spielewelt ist ein riesiger Markt für reale und digitale Vermögenswerte, der stark und lebensfähig ist. Die Gründe, warum sich Menschen auf diesen Märkten engagieren, sind unendlich und lassen sich nicht einfach bestimmen.