Gaming Stühle im eSport: Die Vorteile verschiedener Hersteller

Gaming Stühle im eSport: Die Vorteile verschiedener Hersteller

14 Oktober 2020 Bildquelle: ELLA DON on Unsplash Werbebeitrag

Selbst wenn du dich eigentlich voll und ganz auf deinen aktuellen Favoriten im eSport konzentrieren möchtest, kann es passieren, dass, je nach deiner individuellen Spieldauer sowie der gewählten Sitzgelegenheit, sich unter anderem dein Körper bemerkbar macht. Es ist absolut verständlich, wenn man seinen Fokus ganz und gar auf die Feinheiten eines Spiels legen möchte, allerdings machen sich eventuell durchaus positive Entwicklungen bei deinen Leistungen im eSport mit der Wahl eines passenden Gaming Stuhls bemerkbar. Aufgrund der Tatsache, dass es jedoch ein sehr großes Angebot gibt, werden in dem folgenden Text die wichtigsten Merkmale in dieser Hinsicht vorgestellt.

Die Eigenschaften eines guten Gaming Stuhls

Bevor man sich eingehender mit den individuellen Herstellern befassen kann, ist es ratsam, sich über die eigenen Wünsche klarer zu werden, damit man weiß, was für einen persönlich einen zufrieden stellenden Gaming Stuhl ausmacht. Besuch von Vergleichsseiten wie Computerdigital ist ratsam. Ein wesentlicher Aspekt, den man vor allem nach ein paar Stunden deutlich zu spüren bekommt, ist der der Ergonomie. Diese bezeichnet die Anpassung des entsprechenden Gaming Stuhls an den menschlichen Körper, wodurch sicher gestellt wird, dass die Sitzhaltung möglichst schonend für die Muskulatur und weitere physische Gegebenheiten ist.

In vielen Fällen kann man solch einen Gaming Stuhl an mehreren Stellen verstellen, wobei er stets auch komfortabel ist. Daran knüpft die Wahl des jeweiligen Materials an, welches unter anderem nicht nur atmungsaktiv, sondern zudem hinsichtlich des Stils den persönlichen Vorstellungen entsprechen sollte.

Die Auswahl ist Typsache

Je nachdem wie man seinen Schwerpunkt legt, kann der Gaming Stuhl sowohl farblich, im Hinblick auf die Größe als auch in Bezug auf die Bauart an die Umgebung sowie die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Modellen, die professionelle Hersteller entworfen haben, allerdings lassen sich diese im Prinzip auf fünf sehr beliebte und gleichzeitig höchst differenzierte Typen eingrenzen.

Die meisten Spieler im eSport mit entsprechenden Ambitionen favorisieren einen Racing Stuhl, dessen Konzeption an den Sitz eines Rennwagens erinnert. Möchte man hingegen einige technische Extras in Kombination mit direktem Bodenkontakt bietet sich ein sogenannter Rocker an, wohingegen ein Officestuhl als klassischer Bürostuhl eine im Vergleich sehr preisgünstige Variante darstellt, die ebenfalls als Gaming Stuhl verwendet werden kann. Weitere Modelle aus denen man wählen darf sind zum Beispiel ein bequemer Sitzsack oder der Typ Podest, welcher sehr standfest ist und prinzipiell viel Raum einnimmt.

Wie man den richtigen Hersteller findet

Sobald man sich näher mit dem Thema befasst, wird deutlich, dass es nicht nur Gaming Stühle in verschiedenen Formen, Farben und Materialien gibt, sondern dass man ebenfalls im Hinblick auf die Preiskategorie eine große Auswahl hat. Abgesehen davon wird in vielen Fällen außerdem noch zwischen Modellen für Einsteiger und ausgefeilteren Modellen unterschieden, sodass auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, was man am besten wählt.
Oftmals gibt es einige etablierte Firmen beziehungsweise Hersteller für einen bestimmten Typ, zum Beispiel stellt das Unternehmen DXRacer Racing Stühle her, welche zugleich als gute Option gelten, wenn man das erste Mal einen qualitativ hochwertigen Gaming Stuhl erwerben möchte. Gesetzt den Fall, dass man sich ein Modell wünscht, das sich für den professionellen Einsatz im eSport eignet, ist unter anderem der Hersteller Backforce zu empfehlen, da dieser beispielsweise eine sehr lange Garantie vorzuweisen hat, allerdings sind die entsprechenden Produkte häufig mit einer höheren finanziellen Investition verbunden. Oftmals genügt es nicht, wenn man sich über die eigenen Wünsche im Klaren ist, da das Angebot von unterschiedlichen Anbietern meist extrem vielfältig ist und auch Fan Editionen der jeweiligen Teams enthalten kann.

Ein Vergleich von unterschiedlichen Anbietern lohnt sich

Aufgrund der Tatsache, dass es schlicht und ergreifend nicht möglich ist, jeden Gaming Stuhl auf seine Eignung hin zu testen bevor man sich für einen entscheidet, sollte man ein paar Testberichte lesen, die die verschiedenen Hersteller miteinander vergleichen. Dadurch gewinnt man nicht nur einen Überblick über das jeweilige Angebot, sondern man kann zudem viel besser abschätzen, ob das vorgestellte Modell für einen persönlich in Frage kommt oder doch eher nicht den individuellen Wünschen entspricht.
Ein wesentlicher Faktor, den man dabei allerdings immer noch berücksichtigen muss ist, inwiefern man selbst schon Erfahrungen mit einem Gaming Stuhl gesammelt hat, weil man auf diese Art und Weise die erläuternden Erklärungen viel besser einordnen kann. Abgesehen von der Lektüre einiger Herstellercharakteristika ist es daher durchaus ratsam, sofern das möglich ist, bei Freunden beziehungsweise in zugänglichen Modellen ein Mal Probe zu sitzen, damit man sich zum Beispiel die Vorteile von Leder als Material besser vorstellen kann. Sobald der ausgewählte Gaming Stuhl dann angekommen ist, kannst du dich nach dem Aufbau direkt daran machen deine Einschätzung mit deinem favorisierten Spiel einem individuellen praktischen Test zu unterziehen.